23. Januar 2019

Mein Jahr mit dir von Julia Whelan

"Besser, geliebt und verloren, als niemals geliebt"

Mein Jahr mit dir hat mich echt überrascht, denn ich habe nicht mit dieser Wendung im Buch gerechnet. Natürlich werde ich euch nicht spoilern aber dieses Buch war so gefühlsvoll. Vielen Dank an das Blogger Portal und dem Penguin Verlag, da diese mir das Buch zur Verfügung gestellt haben.



Informationen

Autorin: Julia Whelan
Verlag: Penguin Verlag
Genre: New Adult/Roman
Seiten: 480 Seiten
Preis: 13.00 Euro
ISBN: 978-3-328-10321-9


Inhalt

Du kannst dein Leben planen, aber nicht deine große Liebe ...
Es soll das Jahr ihres Lebens werden. Mit einem Stipendium erfüllt sich Ella endlich ihren lang ersehnten Traum von einem Auslandsjahr in Oxford. Doch gleich am ersten Tag stößt sie dort mit dem arroganten Jamie Davenport zusammen, der zu allem Übel auch noch ihren Literaturkurs leitet. Als Ella und Jamie eines Abends gemeinsam in einem Pub landen, kommen sie sich viel näher als geplant. Und obwohl sie sich dagegen wehrt, spürt Ella, dass sie sich in ihn verlieben wird. Sie ahnt nichts von Jamies tragischem Geheimnis und davon, dass diese Liebe sie vor die größte Entscheidung ihres Lebens stellen wird ...


Meinung

Ich habe die Erwartungen an dieses Buch gehabt, dass es eine süße Liebesgeschichte, mit ein bisschen Drama und Kitsch ist. Jedoch wurde ich völlig überrascht.

Die Geschichte nimmt circa in der Mitte eine Wendung mit der ich nicht gerechnet hätte und hat das Buch nur noch umso interessanter und großartiger gemacht. Die Geschichte hatte keine einzige Langweilige Stelle und der Schreibstil war durchweg flüssig und sehr poetisch, was manche vielleicht etwas stören könnte aber der Story ihren eigenen Touch gibt.

Ella war mir von Anfang an sympathisch und ich habe mit ihr mitgefühlt. Sie ist unglaubich stark und auch in ihrer beruflichen Karriere war sie sehr interessant. Der politische Aspekt war nicht zu stark und Ella setzt sich auch sehr für andere Leute ein.
Jamie war einfach toll, ich kann gar nicht viel zu ihm sagen aber mit seiner poetischen Art hat er mich gefesselt. Sein Geheimnis hat mich sehr mitgenommen und auch seine Vergangenheit war zum mit heulen.

Auch die Nebencharakter konnten mich überraschen. Ellas Freunde sind eine bunte Mischung und man kann sie nur lieb haben. Charlie mochte ich am meisten von der Gruppe, aber auch Maggie war eine tolle Freundin. Auch Cecilia hat mich überrascht, da sie gar nicht so unsympathisch ist wie ich anfangs dachte.

Es geht in diesem Buch auch sehr viel über Literatur, da Ella dies als ihr Studienfach belegt und mir haben die vielen Verweise und Bezüge sehr gefallen.

Oxford war ein tolles Setting und ich möchte dort unbedingt mal hinreisen und die Stadt erkunden. Julia hat es geschafft mich für diese Stadt zu begeistern.

Auch bringt dieses Buch eine tolle Botschaft rüber. Man sollte sein Leben nicht immer planen und durch strukturieren. Man sollte sich auf neue Dinge einlassen und das Leben in vollen Zügen auskosten, denn man lebt nur einmal und man weiß nie wann man von dieser Welt gehen wird.


Fazit

Der Januar hat mir ein weiteres Jahreshighlight gebracht und ich hoffe ich kann noch mehr von Julia Whelan lesen. Sie hat mich vollkommen überrascht und mich auf eine wunderschöne Reise durch Oxford mitgenommen. Für dieses Buch gibt es volle 5 Sterne 
Hiermit kennzeichne ich diesen Post als Werbung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Am dunkelsten Tag von Nora Roberts

Ich habe immer gedacht Nora Roberts Bücher wären mir zu kitschig, da die Klappentexte und meist bunten, fröhlichen Cover darauf hindeuten. N...