9. Oktober 2020

Ruth Bader Ginsburg herausgegeben von Helena Hunt

Am 18. September ist Ruth Bade Ginsburg verstorben, aber auch jetzt bewegt sie noch viele Menschen mit ihren Taten und mit dem was sie geschafft hat. Helena Hunt hat 300 Statements von Ruth zu den verschiedensten Themengebieten zusammen gefasst und wie mir das ganze gefallen hat, erfahrt ihr jetzt.

x

Informationen

Herausgeberin: Helena Hunt
Genre: Statements (kleine Biografie am Ende)
Verlag: btb Verlag
Seiten: 256 Seiten
Preis: 10.00 Euro
ISBN: 978-3-442-77081-6

Inhalt

Das Buch fasst Statements von Ruth Bader Ginsburg auf.

»Vorreiterin. Heldin. Wonderwoman.« (ttt) Ruth Bader Ginsburg hat die Welt verändert. Ihr Gesicht prangt auf T-Shirts, ihre mutige Haltung inspiriert Menschen aller Generationen. Die zierliche Richterin am Obersten Gerichtshof der USA war moralischer Kompass und feministische Ikone der Millennials - geschätzt, mitunter auch gefürchtet für ihren messerscharfen Verstand, ihren Witz und ihren Kampfgeist. Zeit ihres Lebens hat sie unbeirrt für Gerechtigkeit gekämpft. Im Alter von 87 Jahren ist sie am 18. September 2020 in Washington einem Krebsleiden erlegen. Ihre Botschaft aber hallt nach. »I dissent - Ich widerspreche.« Diese Worte haben sie berühmt gemacht. 1956 begann RBG, wie viele sie heute nennen, ihr Jurastudium an der Eliteuniversität Harvard - als eine von nur neun Frauen unter 500 Männern. Sie wurde eine der ersten Jura-Professorinnen in der USA und erkämpfte in den 1970er-Jahren gegen alle Widerstände bahnbrechende Gerichtsurteile zur Gleichstellung der Geschlechter. 1993 ernannte Präsident Clinton sie zur Richterin am Supreme Court, die zweite Frau überhaupt am Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten. Seitdem wurde sie wie ein Popstar gefeiert. »Ein Leuchtfeuer des Rechts« (DIE ZEIT).

5. Oktober 2020

Der kleine Gruselshop von Magdalena Hai und Teemu Juhani

Die schönste Zeit des Jahres fängt für mich im Oktober an und wir bewegen uns langsam auf Halloween zu. Deshalb möchte ich euch heute ein Kinderbuch vorstellen, welches nicht passender sein könnte. Danke vor ab an Schneiderbuch, die mir dieses Buch freundlicher Weise zur Verfügung gestellt haben.


Informationen

Autorin: Magdalena Hai
Illustrator: Teemu Juhani
Alter: ab 7
Genre: Paranormales Kinderbuch
Verlag: Schneiderbuch
Seiten: 56 Seiten
Preis: 10 Euro
ISBN: 9783505143533

Inhalt

Die neunjährige Nina wünscht sich nichts sehnlicher als ein Fahrrad. Leider fehlt ihr aber das nötige Taschengeld. Als sie den Aushang mit der Aufschrift "Aushilfe Gesucht” an einem seltsam dekorierten Schaufenster mit allerlei kuriosen Produkten sieht, betritt sie den kleinen Laden und befindet sich gleich mittendrin in einem lustigen Gruselabenteuer. Der Ladenbesitzer benötigt dringend Hilfe: Er krümmt sich vor Lachen auf dem Boden und kann einfach nicht mehr aufhören zu juchzen, kieksen und prusten. Jemand muss das Juckpulver aus einem Regal auf ihn fallen gelassen haben. Nun ist guter Rat teuer und Nina macht sich mit dem freundlichen Ladengeist auf die Suche nach dem Gegenmittel. Wird es ihnen gelingen, das Anti-Juckpulver schnell genug zu finden, obwohl dickköpfige Spinnen und ein frecher Krake ihnen dabei in die Quere kommen?

Meinung

"Der kleine Gruselshop" ist ein Buch welches mich sehr gut in die Halloween Stimmung bringen konnte. Die Geschichte und die Illustration haben etwas schön schauriges aber dennoch lustiges an sich, dass ich hin und weg war. 

2. Oktober 2020

Neuerscheinungen Oktober 2020

Es ist wieder die Zeit des Gruselns und der Schrecken! Halloween steht kurz vor der Tür und damit erscheinen auch ein paar gruselige Romane, Liebesgeschichten und natürlich Hexen!

1. Oktober


Niemand in Sunder City kann sich das Verschwinden von Professor Rye erklären, der 400 Jahre alte Vampir hat ein Herz aus Gold und wird nicht nur von seinen Schülern geliebt. Doch seit die Magie die Welt verlassen hat, ist in Sunder City nichts mehr so, wie es war: Drachen fallen vom Himmel, Sirenen werden von ihren Männern verlassen und Elfen schlagartig von den Jahrhunderten ihres Lebens eingeholt.
Wenn irgendjemand Professor Rye helfen kann, dann der Privatdetektiv Fetch Phillips, der sich tagtäglich für die nun hilflosen magischen Geschöpfe einsetzt. Was keiner seiner Klienten ahnt: Es ist Fetchs Schuld, dass die Magie verschwunden ist …

23. September 2020

Meine dunkle Vanessa von Kate Elizabeth Russel

Meine dunkle Vanessa ist ein Debütroman, welcher im Englischen wie eine Bombe eingeschlagen ist. Seit das Buch auch hier in Deutschland erschienen ist, sieht man meist nur positive Rezensionen. Ich war sehr gespannt und heute erfahrt ihr wie mir das Buch letztendlich gefallen hat. Ganz großen Dank an den Bertelsmann Verlag für dieses Rezensionsexemplar.


Informationen

Autorin: Kate Elizabeth Russel
Genre: Gegenwartsliteratur
Originaltitel: My dark Vanessa
Verlag: C. Bertelsmann Verlag
Seiten: 448 Seiten
Preis: 20.00 Euro
ISBN: 9783570104279

Inhalt

Vanessa ist gerade fünfzehn, als sie das erste Mal mit ihrem Englisch-Lehrer schläft. Jacob Strane ist der einzige Mensch, der sie wirklich versteht. Und Vanessa ist sich sicher: Es ist Liebe. Alles geschieht mit ihrem Einverständnis. Fast zwanzig Jahre später wird Strane von einer anderen ehemaligen Schülerin wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt. Taylor kontaktiert Vanessa und bittet sie um Unterstützung. Das zwingt Vanessa zu einer erbarmungslosen Entscheidung: Stillschweigen bewahren oder ihrer Beziehung zu Strane auf den Grund gehen. Doch kann es ihr wirklich gelingen, ihre eigene Geschichte umzudeuten – war auch sie nur Stranes Opfer?

Meinung

Schon der Klappentext lässt einen erahnen welche Thematik in diesem Buch untergebracht ist. Das Buch ist auf jeden Fall nichts für schwache Nerven und man sollte sich fragen, ob man nicht von dem Buch getriggert wird. 

“Als Strane und ich uns kennengelernten, war ich fünfzehn und er zweiundvierzig, und damit lagen fast die perfekten dreißig Jahre zwischen uns. So habe ich den Altersunterschied damals beschrieben - als perfekt.“

Wir erfahren in "Meine dunkle Vanessa" die Geschichte von Vanessa. Wir lernen sie mit fünfzehn Jahren kennen und begleiten sie, als sie über dreißig Jahre alt ist und die Geschehnisse von damals wieder ergründet. 

12. September 2020

Normale Menschen von Sally Rooney

Ich möchte euch heute ein ganz außergewöhnliches Buch vorstellen. Normale Menschen ist ein Roman, der mich vollkommen begeistern konnte und warum erfahrt ihr heute in meiner Rezension. Vorher aber noch vielen Dank an den Luchterhand Verlag, die mir dieses wunderschöne Buch zugesendet haben.


Informationen

Autorin: Sally Rooney
Genre: Liebesroman
Verlag: Luchterhand Verlag
Seiten: 320 Seiten
Preis: 20.00 Euro
ISBN: 978-3-630-87542-2

Inhalt

Die Geschichte einer intensiven Liebe: Connell und Marianne wachsen in derselben Kleinstadt im Westen Irlands auf, aber das ist auch schon alles, was sie gemein haben. In der Schule ist Connell beliebt, der Star der Fußballmannschaft, Marianne die komische Außenseiterin. Doch als die beiden miteinander reden, geschieht etwas mit ihnen, das ihr Leben verändert. Und auch später, an der Universität in Dublin, werden sie, obwohl sie versuchen, einander fern zu bleiben, immer wieder magnetisch, unwiderstehlich voneinander angezogen. Eine Geschichte über Faszination und Freundschaft, über Sex und Macht.

Meinung

Um es gleich mal am Anfang festzuhalten, dieses Buch ist ein wahres Jahreshighlight. Als ich das Buch das erste mal aufgeschlagen habe, war ich etwas geschockt, dass das Buch wörtliche Rede nicht als solche kennzeichnet. Zwar war ich am auf den ersten Seiten etwas skeptisch, aber diese Art des Erzählens lässt viel Spielraum für die eigene Fantasie. Man muss sich selber vorstellen wie die Charaktere das gesagte ausdrücken und dies macht echt Spaß.

“Marianne had the sense that her real life was happening somewhere very far away, happening without her, and she didn't know if she would ever find out where it was or become part of it.”

6. September 2020

Schwedische Märchen von Erich Ackermann

Märchen begleiten mich schon mein ganzes Leben lang und mit ihnen verbinde ich meine Anfänge des Lesens. Ich wollte schon länger mal ein paar andere Märchen lesen, als die von den Gebrüdern Grimm oder Hans Christian Andersen. Mir kam also die Schwedische Märchensammlung aus dem Anaconda Verlag sehr gelegen. Ich habe mich sehr gefreut, als ich das Buch dann sogar als Rezensionsexemplar bekommen habe.

Informationen

Herausgeber: Erich Ackermann
Genre: Märchen
Verlag: Anaconda Verlag
Seiten: 320 Seiten
Preis: 4.95 Euro
ISBN: 978-3-7306-0907-1

Inhalt

Reich und überbordend sind die Märchen aus dem Land des hohen Nordens. Sie spiegeln die raue Landschaft und das Leben und Wesen der Menschen wider, die sich darin behaupten mussten. Schweden ist ein klassischer Boden für Sagen, Märchen und Lieder. Oft sind sie unheimlich und düster, aber auch Fröhliches wurde gesungen und erzählt. Prägende Gestalten sind Trolle, Riesen, Teufel oder Wichtel, schützende Hausgeister. Neben Tier- und Zaubermärchen gehören Alltagsgeschichten und Schwänke zum reichhaltigen Repertoire dieser Märchenwelt, die man in dieser schön bebilderten Auswahl durchstreift.

Meinung

Schweden ist ein Land was mich schon sehr lange begeistert. Ich liebe einfach die Kultur dort und die Natur, deswegen war es echt genial tiefer in die Schwedische Fantasy Welt zu tauchen. Wir reisen in eine Welt voller Riesen, Trolle und Wichtel.

Wir haben in dieser Sammlung wirklich die verschiedensten Märchen. Von Meertrollen über Prinzessinnen und Bauernjungen die von zu Hause ausziehen und die Welt erkunden. Es war wirklich sehr magisch und ich habe mich ein bisschen in meine Kindheit zurück versetzt gefühlt. 

Die Geschichten werden auf die typische Art von Märchen erzählt und am Anfang war mir der Schreibstil etwas fern. Ich brauchte gut 100 Seiten um mich so richtig davon packen zu lassen. Wir haben hier viele verschiedene Autoren und Übersetzer, aber irgendwie war der Schreibstil immer gleich. 

Das Buch hat wirklich wunderschöne Illustrationen. Manchmal findet man sie gleich am Anfang der Geschichte, manchmal zwischen drinnen und auch ganz am Ende. Sie sind alle etwas düster gehalten und passen so zu den Geschichten, welche auch eher an dies erinnern. Aber jetzt mal ehrlich Trolle und Riesen haben schon etwas gruseliges an sich.

Was mir leider nicht so gut an dem Buch gefallen hat war, dass sich so viele Geschichten einfach wiederholt haben. Man hat ganz oft nicht nur das gleiche Thema sondern auch fast die gleiche Geschichte und Handlung. Wenn man sich die Geschichten einzeln und willkürlich vornimmt, fällt dies bestimmt nicht so auf, aber da ich das Buch in einem Durchgang gelesen habe, ist mir die fehlende Vielseitigkeit doch stark aufgefallen.

Fazit

Von mir bekommt diese Märchensammlung am Ende leider nur 3 Sterne, aber sie bekommt trotzdem eine dicke Empfehlung. Die Geschichten sind nämlich als Einzelstehende bestimmt sehr gut zum vorlesen geeignet und viele Kinder würden sich daran freuen.

Danke für dieses Rezensionsexemplar!

weitere Meinungen


Bis bald ihr Lieben
eure Vici

Hiermit kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt.

Ein Buch was jeder lesen sollte:

Unsichtbare Frauen von Caroline Criado-Perez

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches voll gepackt mit Fakten und Wissen zum Thema Ungerechtigkeit gegenüber Frauen. Das Buch ...