20. Juni 2022

Rezension "Gallant" von V. E. Schwab

V. E. Schwab gehört schon lange zu meinen All Time Favourite Autorinnen, weil sie in gefühlt jedem Genre wahre Knüller schreibt. Genau so einen Knüller möchte ich euch heute vorstellen. Gallant ist in diesem Jahr erschienen und auf dem Foto seht ihr die wunderschöne Illumicrate Ausgabe. 



Informationen


Autorin: V. E. Schwab
Genre: Paranormal
Verlag: Titan Books
Seiten: 310 Seiten
Preis: zwischen 15 und 20 Euro
ISBN: 978-1-78565-868-6

Inhalt


Olivia Prior ist in der Merilance Schule für Mädchen aufgewachsen und alles was sie von ihrer Vergangenheit hat, ist das Tagebuch ihrer Mutter - welches in den Wahnsinn abdriftet. Dann lädt ein Brief Olivia ein in Gallant zu leben. Doch als sie dort ankommt, erwartet sie niemand. Aber Olivia will nicht den ersten Platz verlassen an dem sie sich wie zu Hause fühlt, egal wie unfreundlich ihr Cousin Matthew ist oder sie halb verweste Ghoule auf den Fluren sieht. Olivia weiß, dass das Haus Geheimnisse verbirgt und sie ist sich sicher diese aufzudecken. 

Meinung


V. E. Schwab konnte mich bisher immer überzeugen und bei Gallant war das ebenfalls wieder der Fall. Ihre Geschichten sind einfach mitreißend und höchst spannend, so dass ich "Gallant" tatsächlich an einem Tag durch gelesen hatte.
Das Buch ist zwar wesentlich dünner als ihre anderen Werke, aber inhaltlich liegt dieses Buch in nichts zurück.

17. Juni 2022

Rezension "Mythen und Sagen aus Grönland" von Knud Rasmussen

Ich habe hier ja schon einige Bücher aus dem Anaconda Verlag rezensiert und heute gibt es das neuste Buch aus der Mythen und Sagen Reihe für euch. Heute geht es nach Grönland, ein Land von dem ich noch gar nicht so viel wusste und demnach sehr interessiert an dem Buch war. Danke an den Verlag und an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.


Autor: Knud Rasmussen
Übersetzerin: Julia Koppel
Genre: Mythen und Sagen/ Paranormal
Verlag: Anaconda Verlag
Seiten: 336 Seiten
Preis: 4.95 Euro
ISBN: 9783730611104

Inhalt


Auf zahllosen Expeditionen hat der große Polarforscher Knud Rasmussen zu Beginn des 20. Jahrhunderts Grönland bereist, um die Sprache und Kultur seiner Vorfahren zu erkunden. Dabei galt sein besonderes Interesse stets auch dem Erzählgut der Grönländer, das über Jahrhunderte mündlich tradiert worden war. Dieser Band versammelt 53 Sagen aus Ostgrönland, der Region um Angmagssalik, von den Schöpfungsmythen bis zu teils wüsten, teils anrührenden Erzählungen aus der Lebenswelt der Grönland-Inuit. 35 Zeichnungen, Nachwort und Karte machen dieses besondere Erbe erfahrbar und zugänglich.

Meinung


Ich muss gleich zum Anfang leider sagen, dass dieses Buch hier mein bisher schlechtestes aus der Mythen und Sagen und Märchen Reihe ist. Ich habe mehrere Kritikpunkte am Buch und auch an der Aufmachung selbst gehabt.

4. Mai 2022

Rezension "Monster auf der Couch" von Jenny Jägerfeld von Mats Strandberg

Diese Buch habe ich auf einmal auf ganz Instagram gesehen und mir war sofort klar, dass ich dieses Buch lesen möchte. Ich habe mich sehr gefreut als bestätigt wurde, dass mir das Buch vom Bloggerportal zugesendet wird. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!


Informationen


Autoren: Jenny Jägerfeld und Mats Strandberg
Übersetzerin: Leena Flegler 
Genre: Mystery/Krimi/ Thriller
Verlag: Penhaligon Verlag
Seiten: 464 Seiten
Preis: 20.00 Euro
ISBN: 978-3-7645-3268-0

Inhalt


Eine Psychologin verschwindet spurlos – in ihrem verlassenen Büro findet die Polizei Akten über ihre Patienten: Dr. Jekyll, Dorian Gray, Carmilla und Viktor Frankenstein. Ist es möglich, dass die zum Leben erwachten Figuren der Schauerliteratur tatsächlich in Therapie sind? Welche Geheimnisse hat die Psychologin über sie herausgefunden? Warum befinden sich Blutspritzer auf den Dokumenten? Und wollte die Verschwundene tatsächlich ein Buch mit dem Titel »Monster auf der Couch« schreiben? Nur wer die Akten der Psychologin durchstöbert, kann dem Mysterium ihres Verschwindens auf den Grund gehen und wird belohnt mit schauderhaftem Wissen: nämlich was uns Menschen zu Monstern macht – und Monster zu Menschen...

Meinung


Die Idee Monster aus der klassischen Literatur zu nehmen und sie zu einer Psychologin zu schicken um sie zu behandeln, ist einfach brillant gewesen. Wir haben eine breite Auswahl an Menschen oder besser gesagt Monstern aus den verschiedensten Klassikern. Ein paar habe ich schon gelesen, andere wiederum kannte ich nur vom Namen her. 

12. April 2022

Rezension "Der Cub der Rabenschwestern" von Kass Morgan und Danielle Paige

Zunächst ein großes Danke and das Bloggerportal und den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar. Eigentlich sollte diese Rezension schon viel früher kommen, aber ich hab mich mit dem Buch leider sehr schwer getan. Aber warum erfahrt ihr heute hier in meiner Rezension.

x

Informationen


Autorinnen: Kass Morgan und Danielle Paige 
Übersetzerin: Maike Hallmann
Genre: Magical Realism/ Dark Academia
Alter: New Adult
Verlag: Heyne Verlag
Seiten: 448 Seiten
Preis: 15 Euro
ISBN: 978-3-453-32162-5

Inhalt


Kappa Rho Nu ist die exklusivste Studentinnenverbindung am Westerly College. Ihre Partys sind legendär, ihre Wohltätigkeitsbälle luxuriös. Doch hinter der glitzernden Fassade haben die »Rabenschwestern«, wie sich die Mitglieder nennen, ein dunkles Geheimnis: Sie sind ein Hexenzirkel. Für die Außenseiterin Vivi Deveraux bedeutet die Aufnahme in den Club der Rabenschwestern einen Neustart. Scarlett Winters will unbedingt Präsidentin der Schwesternschaft werden, wie schon ihre Mutter vor ihr. Wäre da nur nicht Scarletts dunkles Geheimnis, dem Vivi bedrohlich nahe kommt. Doch dann entlarvt jemand die Rabenschwestern, und Scarlett und Vivi müssen zusammenarbeiten, um eine Katastrophe zu verhindern...

Meinung


Ich wollte dieses Buch wirklich lieben, weil es eigentlich alles hat was ich an Bücher liebe. Magie, ein Dark Academia Setting und Freundschaft, welche über alles steht. Leider war schon der Einstieg in das Buch ein kleiner Kampf für sich. Nach den ersten paar Seiten hatte ich einfach keine Lust mehr drauf und musste mich sehr motivieren weiterzulesen.

Wir wechseln nach jedem Kapitel die Sichtweise und nachdem Vivian mich einfach nur gelangweilt hat, habe ich große Hoffnungen an Scarlett gehabt. Jedoch war sie mitunter einer der unsympathischsten Buchprotagonistinnen, die mir je begegnet sind. Sie war sehr versteift, nicht einsichtig und einfach nur gemein zu Vivi, welche wirklich gar nichts (bis auf eine Sache später im Buch) gemacht hat, um sich Scarletts Zorn zu verdienen.
Die Nebencharaktere waren mir auch einfach zu flach und man konnte sie gar nicht richtig kennenlernen.

Rezension "Geekerella" von Ashley Poston

Wir alle haben doch mindestens eine weitere Leidenschaft neben dem lesen von Büchern. Ich zum Beispiel liebe das Marvel Universum und die ganzen Star Wars und auch Jurassic Park  Filme. Es gibt aber noch so viel weitere Fandomes in denen ich aktiv bin. Geekerella ist etwas für jeden kleinen Nerd und Geek. Warum ihr euch dieses Buch unbedingt anschauen solltet, seht ihr in meiner Rezension.


“Look to the stars. Aim. Ignite.”

Informationen


Autorin: Ashley Poston
Genre: Contemporary
Verlag: Randome House UK
Reihe: Band 1 von Once upon a Fairytale
Seiten: 340 Seiten
Preis: 12,50 Euro
ISBN: 9781594749933

Inhalt


Das Geek-Mädchen Elle Wittimer lebt und atmet Starfield, die klassische Science-Fiction-Serie, die sie mit ihrem verstorbenen Vater gesehen hat. Wenn sie einen Cosplay-Wettbewerb für einen neuen Starfield-Film sieht, muss sie teilnehmen. 
Der Preis? Eine Einladung zum ExcelsiCon Cosplay Ball und ein Meet-and-Greet mit dem Schauspieler, der beim Neustart Federation Prince Carmindor spielen soll. Mit Ersparnissen von ihrer Arbeit im Magic Pumpkin Food Truck (und dem alten Kostüm ihres Vaters) ist Elle entschlossen zu gewinnen...es sei denn, ihre Stiefschwestern kommen zuerst dorthin. 

Der jugendliche Schauspieler Darien Freeman lebte früher für die Cons, bevor er berühmt wurde. Jetzt sind sie nicht mehr als Autogrammstunden und unangenehme Meet-and-Greets. Carmindor zu spielen ist alles, was er jemals wollte, aber das Starfield-Fandom hat ihn als einen weiteren dummen Herzensbrecher abgeschrieben. Als sich ExcelsiCon nähert, fühlt sich Darien immer mehr wie eine Fälschung - bis er ein Mädchen trifft, das ihm etwas anderes zeigt.

Meinung


Ich habe mich bei diesem Buch richtig wie zu Hause angekommen gefühlt. Die Liebe zu Serien, Cons und Cosplays wird in diesem Buch sehr gut ausgedrückt. Wenn man auch nur in einem Fandome drinnen ist wird man die Liebe in diesem Buch sehr gut nachvollziehen können.

Die Geschichte wird aus den sichten von Elle (Aschenputtel) und Darien (der Prinz) erzählt. Ich mochte die abwechselnden Sichtweisen sehr gerne, da beide Charaktere schon unterschiedlich sind, aber dennoch irgendwie auch gleich. 

“My dad said that the impossible is only impossible if you don’t even try. So I want to try.”

28. März 2022

Rezension "My Body" von Emily Ratajkowski

Ich lese gerne mal Essays und nachdem "My Body" vor allem im Englischen Raum sehr angepriesen und viele positive Rezensionen erhalten hat, war mir klar, dass ich das Buch lesen muss. Mit der Autorin Emily Ratajkowski hatte ich vorher nicht viele Berührungspunkte, dennoch war ich sehr gespannt auf ihr Buch und habe mich sehr über das Rezensionsexemplar des Penguin Verlags gefreut.


Informationen

Autorin: Emily Ratajkowski
Genre: Essays/ Non-Fiction
Verlag: Penguin Verlag
Seiten: 240 Seiten
Preis: 20.00 Euro
ISBN: 978-3-328-60250-7

Inhalt

In My Body, ihrem ersten, begeistert aufgenommenen Buch, offenbart Emily Ratajkowski, was es bedeutet, als Frau erfolgreich zu sein und sich in einer vom »männlichen Blick« geprägten Welt zu beweisen. In ihren ebenso klugen wie schonungslosen Texten hinterfragt Ratajkowski die Kultur der Fetischisierung von Mädchen und weiblicher Schönheit und kritisiert die Misogynie und Machtdynamiken innerhalb der heutigen Unterhaltungsindustrie. Dabei macht sie deutlich, wie schmal der Grat zwischen Stolz und Scham, zwischen Kontrolle und Ohnmacht, zwischen Einvernehmlichkeit und Missbrauch oft ist. Und vor allem zeigt sie, dass sie mehr ist, als nur ein Körper: Ratajkowski ist ehrlich, verletzlich und wütend und macht sich mit My Body zur Verbündeten aller Frauen.

Meinung

Wie schon erwähnt hatte ich vorher nichts groß mit der Autorin zu tun, aber schnell kam sie mir bekannt vor und ich hab vor dem lesen kurz einen Abstecher zu Instagram gemacht. 

Schon der erste Essay hat mich sehr begeistert und ich liebe den Schreib- und Erzählstil der Autorin. Dies zieht sich durch das gesamte Buch und man kann sehr schnell durch die Seiten blättern. Emily Ratajhowsei weiß definitiv wie man mit Worten umgeht. 

Im Buch wird immer wieder die brutale Mode Industrie thematisiert und dies fand ich sehr spannend aber auch abschreckend. Man sieht meistens nur den Glitzer und Glamour und nur manchmal bekommt man Einblicke wie negativ das Leben in dieser Branche ist. Emily beschreibt in einer brillianten Art und Weise ihr Trauma und öffnet dem Leser die Türen hinter die Kulissen. 

Dabei erzählt sie ehrlich und schonungslos über ihre eigenen Erfahrungen und Gefühle. Ich kann wirklich nur betonen wie wortgewaltig Emily Ratajkowski ist.

Meine liebsten Essays (und die ich am bewegensten fand) waren: Beauty Lektionen, K-Spa, Wie ich mich zurück kaufte und Männer wie du.
Diese Essays haben einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.

Fazit

Ich kann dem Buch nur 5 Sterne und eine riesen Empfehlung an euch da draußen geben. Ein großes Danke an den Verlag nochmal für dieses grandiose Rezensionsexemplar. Dieses Buch ist schön und erschreckend. Ich bin gespannt ob Emily Ratajkowski irgendwann nochmal ein Buch schreibt, ich werde es definitiv lesen.

Bis bald ihr Bücherdrachen
eure Vici

Hiermikennzeichnen ich diesen Beitrag mit Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt.

Ein Buch was jeder lesen sollte:

Meine dunkle Vanessa von Kate Elizabeth Russel

Meine dunkle Vanessa ist ein Debütroman, welcher im Englischen wie eine Bombe eingeschlagen ist. Seit das Buch auch hier in Deutschland ersc...