24. Juni 2019

Lesemonat Mai 2019

Erstmal tut es mir sehr leid, dass der Lesemonat erst so spät kommt aber ich hatte einfach keine Zeit ihn zu schreiben. Aber kommen wir zu den Fakten, ich habe 4 Bücher und 1 Comic gelesen. Außerdem noch jede Menge Comics von Gratis Comic Tag aber diese zähle ich nicht dazu nur die Seitenzahl habe ich davon mitgerechnet. So kommen wir auf 2898 Seiten, dies macht ca. 93 Seiten pro Tag.
Fangen wir mal an...





1. Westwall von Benedikt Gollhardt

Westwall ist ein Thriller, der sich mit der Rechten Szene in Deutschland beschäftigt.
 Der Anfang hat mich etwas verwirrt und ich brauchte etwas um in das Buch rein zukommen aber nach einer Weile mochte ich es. Mir hat es gefallen, dass wir so zu sagen die Schattenseite von Deutschland kenne gelernt haben und das Buch hat von mir 4 Sterne bekommen. Westwall war ein Rezensionsexemplar und wenn ihr meine Meinung dazu haben wollt, könnt ihr in meiner Rezension vorbeischauen.

2. The Dinner List von Rebecca Serle


Ich habe nicht erwartet, dass mich dieses Buch so mitnimmt. Ich habe am Ende wirklich viel geweint und ich kann euch dieses Buch nur ans Herz legen. Von mir gab es volle 5 Sterne. Auch dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten und meine Rezension findet ihr hier.

3. Shazam von Geoff Johns und Gary Frank


Ich bin nicht der größte DC Fan aber ich liebe Comics und Shazam hat mich einfach direkt angesprochen. Und ich kann euch sagen mir hat es sehr gut gefallen. Der Zeichenstil war toll und die Geschichte ebenso also hat der Comic 5 Sterne bekommen. Auch hier findet ihr eine Rezension auf meinem Blog.

4. The Girl Before von J. P. Delaney


Dieser Thriller hat mich manchmal echt überrascht aber manchmal war er richtig vorhersehbar. auch war ein ziemlich großer Erotikanteil im Buch und ab und zu hat es richtig genervt. Jedoch hat The Girl Before dennoch 4 Sterne bekommen, da es konstant spannend war.

5. Six of Crows von Leigh Bardugo


Kommen wir zu meinem Englischen Buch in diesem Monat. Six of Crows habe ich schon auf Deutsch gelesen aber die Originalausgabe ist so viel besser. Besonders hat es Spaß gemacht nochmal die Geschichte zu lesen, die ich schon im Januar für mich entdeckt habe. Hier findet ihr meine Rezension zu Das Lied der Krähen und ich kann nur hoffen ihr werdet alle dazu greifen.


Mein Highlight war definitiv Six of Crows und einen Flop hatte ich nicht wirklich. Ich hoffe ihr hattet Spaß beim lesen meines Lesemonats und wir sehen uns bald wieder.
Danke an die Verlage, die mir Rezensionsexemplare zugeschickt haben.

Hiermit kennzeichne ich diesen Post als Werbung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Am dunkelsten Tag von Nora Roberts

Ich habe immer gedacht Nora Roberts Bücher wären mir zu kitschig, da die Klappentexte und meist bunten, fröhlichen Cover darauf hindeuten. N...