15. Februar 2019

The Belles - Schönheit regiert von Dhonielle Clayton

Als ich das Cover von The Belles gesehen habe, dachte ich mich erwartet eine Geschichte die eine Mischung aus schönen Kleidern, einem Feeling wie bei Selection und ein paar Intrigen. Jedoch hat mich dieses Buch mit seiner Grausamkeit überrascht und manchmal hatte ich das Gefühl ich würde von einer wunderschönen Märchenwelt in die Hölle geworfen werden.



Informationen

Autorin: Dhonielle Clayton
Genre: (High) Fantasy
Verlag: Planet! Verlag (Thienemann-Esslinger)
Seiten: 512 Seiten
Reihe: bisher sind zwei Teile erschienen, nähere Informationen sind noch nicht bekannt
Preis: 19.00 Euro
ISBN: 978-3-522-50583-3


Inhalt

Glitzernd, glanzvoll, grausam – willkommen in der Welt der Belles!
Die Welt von Orléans wird von Hässlichkeit bestimmt, und nur die Belles können den Menschen Schönheit verleihen. Camelia ist eine Belle – schön, begehrt, mit magischen Fähigkeiten. Am Königshof will sie allen zeigen, dass sie die Beste ist. Doch hinter den schillernden Palastmauern lauern dunkle Geheimnisse. Camelia erkennt, dass ihre Fähigkeiten viel stärker und gefährlicher sind, als sie es je für möglich gehalten hätte. Sie sind eine Waffe, die sich andere zunutze machen wollen. Daher muss sie sich entscheiden: Soll sie die Tradition der Belles bewahren oder ihr eigenes Leben riskieren, um ihre Welt für immer zu verändern? Das Schicksal der Belles und von Orléans liegt mit einem Mal in ihren Händen...


Meinung

Als erstes muss ich dieses wunderschöne Cover loben. Der Schutzumschlag besteht aus Folie und so entsteht ein wunderschöner Effekt. Auch die Aufmachung im Buch ist unglaublich. Es gibt eine Karte und überall findet man, die für den Inhalt, passende Blumen.

Wie schon oben erwähnt ist dieses Buch ein hin und her springen zwischen der schönen Märchenwelt und der Hölle. An manchen Stellen ist die Geschichte echt grausam, was aber passt und der Geschichte echt einen besonderen touch gibt. Oft dachte ich auch ich bin in einem Horrorfilm gelandet was sehr interessant ist.



 Am Anfang ist mir der Einstieg nicht schwergefallen, ich brauchte nur ein bisschen Zeit mich dran zu gewöhnen, da er ziemlich besonders ist. Klar ist in den ersten Kapiteln erst mal eine Einleitung in die Welt von Orléans, die sehr Bildlich erfolgt aber es zieht sich die ganze Zeit der ausführliche Schreibstil durch. Orte, Räume und Personen werden einem ganz genau beschrieben. Ich kann mir vorstellen, dass manche Leute ihren eigenen Raum haben wollen um sich Dinge vorzustellen aber mir hat es geholfen.

Camelia, unsere Hauptprotagonistin, ist darauf versessen die Favoritin der Königin zu werden und damit die wichtigste Belle. Sie ist mit diesen Ideale großgeworden und kennt es nicht anders, deshalb konnte ich sie gut verstehen, dass sie der Meinung ist alles in dieser Welt ist richtig. Manchmal hat sie mich etwas genervt und ich dachte mir sei etwas mutiger und stell Dinge mehr in Frage. Dies tut sie dann jedoch auch und als sie anfängt wirklich genauer hinzuschauen wurde es spannender und sie mir immer sympathischer.
Die Geheimnisse, die hinter den Belles, ihren Fähigkeiten und den Regeln, die sie einhalten müssen liegen sind sehr überraschen und es war super interessant diese zu entdecken.
Man lernt gleich am Anfang ihre Schwestern kennen und dieses waren alle einzigartig, in Persönlichkeit und Aussehen. Ambra ist ihr am nächste, jedoch konnte diese erst am Ende meine Sympathie gewinnen. Edel mochte ich von diesen am meisten und nach dem Ende hin zu urteilen werden wir im nächsten Band mehr von ihr erleben.
Die Nebencharaktere sind alle ziemlich durchmischt. Vom Modeminister, der mich sehr an Effie aus The Hunger Games erinnert hat, Rémy, den ich sofort irgendwie mochte (auch wenn er nicht viel geredet hat) über die Königin und Prinzessin, die unterschiedlicher und geheimnisvoller nicht sein können.

Auch ein bisschen Liebe spielt eine Rolle aber diese ist wirklich kaum vorhanden und wird sich hoffentlich noch wenden.

Die Idee in diesem Buch war grandios. Ich habe noch nie etwas dergleichen gelesen und mich interessiert sehr was hinter den Grenzen von Orléans ist, da man darüber nicht viel erfährt, es aber erwähnt wird und mich neugierig gemacht hat.

Meine große Frage am ende ist nur: Geht es Bree gut?


Fazit

The Belles - Schönheit regiert ist ein Buch das voller Intrigen, Grausamkeit, wunderschönen Kleider und Mini Tieren. Uhh ich glaube die habe ich ganz vergessen... also es gibt dort süße Mini Löwen, Elefanten und Drachen. Alleine dafür lohnt sich das Buch schon. Von mir bekommt es 5 Sterne und ich glaube es könnte ein Jahreshighlight werden.

Ganz lieben Dank an den Thienemann-Esslinger Verlag, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zugeschickt haben. 

Bis bald meine kleinen Blüten ;)

Hiermit kennzeichne ich diesen Post als Werbung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Am dunkelsten Tag von Nora Roberts

Ich habe immer gedacht Nora Roberts Bücher wären mir zu kitschig, da die Klappentexte und meist bunten, fröhlichen Cover darauf hindeuten. N...