31. Dezember 2019

Jahresüberblick und Jahreshighlights 2019

 Jahresüberblick
 
Mein Jahr 2019 war wirklich sehr erfolgreich und ich habe es geschafft 100 Bücher zu lesen (circa 37.000 Seiten). Meine Durchschnitts Bewertung liegt bei 4,4 und ich habe definitiv mehr Highlights als Flops in diesem Jahr gelesen.
 
Meine Sterne Bewertung hat sich so verteilt:
5☆ : 57x
4,5☆ : 6x
4☆ : 19x
3,5☆ : 6x
3☆ : 8x
2,5☆ : 1x
2☆ : 3x
1☆ : 0x
 
Jahreshighlights
 
In meinem ganzen Leben ist mir noch nie eine Entscheidung so schwer gefallen wie diese. Ich habe beschlossen meine Highlights in diesem Jahr zu ordnen...was mich kurz vor eine Panikattacke gebracht hat, da ich wirklich überfordert war. Aber ich habe es geschafft und werde euch nun ganz stolz meine Top 19 (genau genommen Top 26), ja Top 20 war zu langweilig, präsentieren.
 

Platz 19: Wait for you von J. Lynn

Leider auf dem letzten Platz in dieser Liste, was aber nicht heißt, dass ihr es nicht lesen sollt. J. Lynn hatte mich vorher nicht begeistern können, aber mit Wait for you hat sie bei mir ins schwarze getroffen. Ich war so von der Geschichte von Avery und Cam begeistert und dies alles nur dank Ela, die mir diese Reihe so schmackhaft gemacht hat.

Platz 18: Die Magischen 6 von Neil Patrick Harris

So und hier kommen wir zum ersten schummeln, da ich die ganze bisher erschienene Reihe auf Platz 18 gesetzt habe. Ich bin auf die Reihe durch meinen kleinen Bruder gekommen und ich liebe die Freundschaft in den Büchern. Es geht um Carter, der bei seinem bösem Onkel lebt, aber bald flieht er und landet in der Stadt Mineral Wells. Dort findet er neue Freundschaften, neue Abenteuer und lernt mehr über Zaubertricks. Ich kann es wirklich empfehlen und es ist eine so schöne Kinderbuchreihe, die auch Illustriert ist.

Platz 17: Ophelia Scale - Die Welt wird brennen von Lena Kiefer

Ophelia Scale ist eine der besten Dystopien, die bisher gelesen habe und mir ist diese ganze Zukunftsversion richtig ans Herz gewachsen. Auch die Charaktere sind genial ausgearbeitet und Ophelia ist definitiv auf der Liste, der coolsten Protagonisten die ich kenne. In Ophelia Scale geht es um ein Mädchen, welches sich nicht länger von der Regierung unterdrücken lassen will, da diese alle Technologien verboten haben.

Platz 16: Mein Jahr mit die von Julia Whelan

Auch hier auf Platz 16 befindet sich ein Buch welches mich sehr überrascht hat. Ich dachte es handelt sich hier um eine süße Liebesgeschichte, mit ein paar Geheimnissen und der ganze Kram...nene da habe ich mich wohl sehr geirrt. Ich habe am Ende eines Buches bis dato nie so viele Tränen vergossen und das Buch ist so viel mehr als eine süße Liebesgeschichte. Macht euch auf viele Gefühle und Trauer gefasst, Taschentücher würde ich lieber bereithalten.


Platz 15: Neon Birds von Marie Grasshoff

Es ist noch gar nicht solange her, da habe ich mich in Neon Birds verliebt. Hier handelt es sich um einen Sci-Fi Roman der so viele coole Aspekte hat. Man kann in der Welt so viel entdecken und auch die Charaktere sind sehr besonders. Uhh und habe ich schon erwähnt, dass es Zombie ähnliche Monster gibt?

Platz 14: Runa von Vera Buck

Wenn ich richtig sehe, ist Runa das einzige Horror Buch in meinen Jahreshighlights. Es geht hierbei um das Paris in den 1910 Jahren und es geht um die brutalen Experimente und Heilungswege, die an Frauen die "Geisteskrank" probiert werden. Jedoch taucht in einer dieser Kliniken ein Mädchen auf und ein junger Student will sich ihr näher annehmen. Jedoch artet das ganze aus und ich kann euch versprechen, dass es von Seite 1 bis zum Schluss spannend bleibt.

Platz 13: Am dunkelsten Tag von Nora Roberts

Ich habe 2019 meinen ersten Roman von Nora Roberts und ich habe mich sofort in ihren Schreibstil verliebt. Das Buch behandelt ein Thema, welches sehr Aktuell ist und zwar eine Schießerei in einem Kaufhaus. Nora Roberts hat mich mit den Charakteren wachsen lassen, die man von dem Unglück an auf ihrem Weg begleitet.

Platz 12: Someone New von Laura Kneidl

Eines der Bücher, welches mich wirklich begeistert hat, war Someone New. Laura Kneidl hat hier ein Buch geschrieben, dass so unglaublich wichtig ist und seine Aufmerksamkeit zu recht verdient hat. Ich habe alles an dem Buch geliebt und Band 2 gehört zu den Büchern, auf die ich mich am meisten in 2020 freue. Mika und Julian haben mich begeistert und ich habe die ganzen Film und Comic Anspielungen gefeiert.

Platz 11: Vier Farben der Magie von V. E. Schwab

Es war ein schöner Tag im April als ich dieses Buch angefangen habe und es war derselbe Tag als ich das Buch wieder beendet habe. Ja so schnell kann es gehen, wenn ein Buch mich wirklich fesselt. Das Buch spielt in London und nicht nur in einem sondern gleich in vier verschiedenen Londons, die nach Farben benannt sind. Das Magiesystem ist einfach der Wahnsinn und die Charaktere sind genial. Lila ist zu einer meiner liebsten Charaktere geworden.

Platz 10: Heartstopper Volume 1 & 2 von Alice Oseman

Uhh so langsam kommen wir Platz 1 immer näher, aber kommen wir erstmal zum Platz 10. Auch hier tummelt sich wieder mehr als ein Buch, aber die beiden Graphic Novels konnte ich nicht trennen. Heartstopper ist ein Buch, welches die Geschichte von Charlie und Nick erzählt. Die beiden Jungen kommen sich näher und es wird ein zuckersüße Liebesgeschichte erzählt.

Platz 9: Sadie von Courtney Summers

Am Ende von Sadie habe ich Rotz und Wasser geheult und ich fand die Geschichte einfach nur grandios. Man begleitet Sadie, die den Mörder ihrer kleinen Schwester sucht und dann gibt es noch einen Reporter, der nach Sadie sucht. Es wird abwechselnd aus der Sicht von Sadie erzählt und dann aus der Sicht von dem Reporter. Jedoch ist dies in Form eines aufgeschriebenen Podcast verfasst und diesen kann man auch bei Spotify anhören. Ich fand diese Form wirklich toll und es hat richtig Schwung in die Story gemacht.

Platz 8: Der letzte Wunsch von Andrzey Sapkowski

Auf Platz 8 befindet sich ein Buch welches ich noch irgendwie einschieben muss, da ich es erst Ende Dezember beendet habe und es aber so unglaublich unterhaltsam fand, dass es auf diese Liste musste. Es handelt sich hier um eine der beiden Kurzgeschichtensammlungen, die die Vorlage für die Serie The Witcher sind. Ich erwähne hier mal kurz, dass ich (Stand 27.12) die 1. Staffel schon zweimal durch habe (am 20. 12 erschienen)...muss ich noch mehr sagen?
Auf jeden Fall hat mir das Buch so gut gefallen, dass es wohlverdient auf dieser Liste ist.

Platz 7: Die 7 Schwestern von Lucinda Riley

Dieses Buch habe ich im Januar gelesen und ich habe so mit den Protagonisten gelitten, mich mit ihnen gefreut und gelacht. Lucinda Riley kann so gut tragische Handlungen und Situationen schreiben und auch wenn ich dadurch das Buch immer mal kurz zur Seite legen musste, weil ich vor Tränen nichts mehr gesehen habe.

Platz 6: Nocturna von Maya Motayne

Ein weiteres Buch, welches mich besonders wegen seinem Magiesystem begeistern konnte war Nocturna. Ich habe mich noch nie so in eine Welt verliebt und Magie geliebt wie hier. Außerdem gibt es auch hier eine super starke und geniale Protagonistin und sehr viel Action. Es geht um eine Diebin, die ihre Gestalt wechseln kann und sie muss zusammen mit einem Prinzen die Welt retten, obwohl sie das gar nicht will.

Platz 5: A Curse so Dark and Lonely von Brigid Kemmerer

Ganz nah am Treppchen befindet sich ein weiteres Fantasybuch. Meine erste Fairylootbox hatte dieses geniale Buch beherbergt und ich habe mich sofort in die wunderschöne Schreibweise von Brigid Kemmerer verliebt. Harper wird von einen tag auf den anderen in eine andere Welt gebracht, dort soll sie nun einen Monat verbringen, aber ihr passt das alles überhaupt nicht und sie muss so schnell wie möglich wieder nach Hause. Mir hat es sehr gefallen, dass hier auch auf eine Krankheit eingegangen wird und ich liebe einfach Harper mit ihrer sturen und liebenswürdigen Art.

Platz 4: Die Luna Chroniken von Marissa Meyer

Auf Platz 4 befindet sich eine komplette Reihe, die ich endlich abgeschlossen habe. Endlich ist jedoch nicht das passende Wort, da ich gerne noch viel länger in der Welt von Marissa Meyer geblieben wäre. Die Reihe besteht aus 4 Bücher und ja Buch steht eine andere Person rund um Cinder im Mittelpunkt. Am liebsten mochte ich Band 3, in dem Cress die Hauptrolle spielt und ich liebe einfach ihre junge und naive Art(vielleicht auch durch meiner Liebe zu Tangled). Auch die anderen Bücher sind besonders auf ihre eigene Art und für Leute die gerne ins Genre Sci-Fi einsteigen möchten und zu dem noch Märchen lieben, sind hier genau richtig.

Platz 3: Sieh mich an von Erin Stewart

Ein Buch welches viel mehr Aufmerksamkeit verdient hätte, ist Sieh mich an. Noch nie war ich so geflasht von der Geschichte eines Menschen und seinem Weg. Ava hat bei einem Brand alles verloren und muss nun wieder ihren Weg zurück ins Leben finden. Es ist unglaublich wie viele Emotionen ich durch dieses Buch bekommen habe und wie viel ich mit den Charakteren gelitten habe. Es gibt jedoch auch viel positives und es ist eine Geschichte, die zeigt wie man wieder Selbstvertrauen aufbaut, Freunde findet und vor allem sich selbst findet. Ich kann euch nur allen dieses Buch empfehlen und ans Herz legen.

Platz 2: Throne of Glass - Die Sturmbezwingerin von Sarah J. Maas

Also es war doch irgendwie klar, dass dieses Buch hier irgendwo auftauchen wird und es hat es sogar auf das Treppchen geschafft. Ein Buch in dem ich noch mehr mit den Charakteren mitgefiebert habe, in dem ich noch mehr geweint hatte ( ich dachte nach Teil 4 geht das nicht mehr) und in dem ich so viele Post-Ist wie noch nie verwendet habe. Der Weg von Aelin und ihren Freunden war wieder spannend wie eh und je. Auch habe ich eine große Liebe zu Fenrys entwickelt, der mit seinem Humor einfach bei mir gepunktet hat. Manon, Elide, Lysandra und so viele weibliche Charaktere, die viel Stärke und Mut auf ihre eigene Weise zeigen. Das Ende hat mich zerstört und bis heute traue ich mich nicht weiter zu lesen, weil ich nicht will, dass diese Reihe sich dem Ende neigt.

Platz 1: Six of Crows / Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo

Ohh endlich ist es soweit! Wir sind bei Platz 1 angekommen und hier finden wir ein Buch, welches ich am Anfang des Jahres auf deutsch gelesen habe und dann gleich nochmal im Frühling auf Englisch. Six of Crows ist ein Buch welches sehr auf seine Charaktere fokussiert ist und ich habe jeden einzelnen geliebt. Vor allem mit Nina konnte ich mich sehr gut identifizieren und mit ihrem Humor und ihre Liebe für Essen, hat sie sich einen festen Platz in meinem Herzen geschaffen. Aber auch die anderen Charaktere sind mir so ans Herz gewachsen. Auch an Aktion fehlt es dem Buch nicht und der große Coup in diesem Buch hat mich so gefesselt, dass ich das Buch nicht mehr ablegen konnte. Ich kann euch vor allem die Original Version empfehlen, da dort manche Witz und Dialoge viel besser rüber kommen, wie in der Deutschen Version.


So da wären wir...am Ende von 2019. Was das Lesen angeht war ich so erfolgreich wie noch nie. Auch mein Blog und meine Instagramseite sind gewachsen und ich habe so viele tolle Menschen kennengelernt. Danke an euch alle und ich hoffe 2020 wird ein noch besseres Jahr und ihr seid alle wieder dabei.

Eine guten Rutsch ins neue Jahr
wünscht euch Victoria

Hiermit kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung, da es sich um einige Rezensionsexemplare handelt.

Kommentare:

  1. Hallo Victoria

    Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr!

    Das sieht nach einem erfolgreichen Lesejahr aus! :) Von deinen Highlights sagt mir "Ophelia Scale" etwas, denn um die Reihe bin ich auch schon herumgeschlichen. Vielleicht wandert sie in diesem Jahr auf meine Wunschliste. :) "Vier Farben der Magie" habe ich vor einiger Zeit auch gelesen, da will ich in diesem Jahr (hoffentlich) die komplette Reihe beenden, aber dafür muss ich den ersten Teil vermutlich noch einmal rereaden.
    "A Curse So Dark and Lonely" war mein persönliches Jahreshighlight. Schön, dass es dir auch gefallen hat. Da erscheint ja in Kürze der zweite Teil, den ich gemeinsam mit ein paar anderen Leserinnen auf Goodreads in einer (auf deutsch geführten) Leserunde lesen werde - also falls du auch interessiert bist, gib Bescheid :) Ich hab dir mal eine Freundschaftsanfrage auf Goodreads geschickt.
    "Die Luna-Chroniken" waren mein Reread dieses Jahr. Der letzte Teil hat mich aber etwas enttäuscht und war mir leider viel zu langatmig :/
    Und die "Six of Crows" Reihe habe ich dieses Jahr auch gelesen. Sie hat mir gut gefallen, wenn auch nicht so sehr begeistert, wie viele andere Leser*innen

    Mein Jahresrückblick

    Ich wünsche dir ein erfolgreiches Lesejahr 2020!

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
  2. Erstmal vielen lieben Dank an dich Mel!

    Ophelia Scale war ein sehr guter Reihenauftakt und ich muss dieses Jahr unbedingt weiterlesen. Auch Vier Farben der Magie will ich dieses Jahr beenden, vielleicht können wir die Reihe ja zusammen beenden.
    A Curse so Dark and Lonely war wirklich ein Highlight und danke für das Angebot, ich werde sofort mal schauen, ob ich das schaffe.

    Ich wünsche dir auch ein tolles Lesejahr und werde gleich mal bei deinem Rückblick vorbei schauen!

    Alles Liebe
    Vici

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Ja, vielleicht finden wir ja eine Gelegenheit die Reihe gemeinsam weiterzulesen :)

      Liebe Grüsse

      Löschen
    2. Das wäre wirklich cool! Ich kann dir ja mal bei Instagram oder Goodreads schreiben.

      Liebe Grüße
      Vici

      Löschen

Am dunkelsten Tag von Nora Roberts

Ich habe immer gedacht Nora Roberts Bücher wären mir zu kitschig, da die Klappentexte und meist bunten, fröhlichen Cover darauf hindeuten. N...