29. Juli 2019

Das Kartenhaus - Macht ist ein gefährliches Spiel von Christina Alger

Ich liebe Thriller aber dieses Jahr habe ich noch nicht viele gelesen und wenn dann haben sie mich nicht überzeugt (Ausnahme ist Passagier 23). Das Kartenhaus geht eher in die Richtung Politik und Banken, aus diesem Grund war ich etwas skeptisch, aber der Klappentext war so interessant. Vielen lieben Dank an den Penguin Verlag und an das Bloggerportal, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zugesendet haben.


Informationen

Autorin: Christina Alger
Genre: Thriller
Verlag: Penguin Verlag
Seiten: 448 Seiten
Preis: 10.00 Euro
ISBN: 978-3-328-10419-3

Inhalt

Genf: Als Annabel erfährt, dass ihr Ehemann bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen ist, ist sie am Boden zerstört. Die Umstände sind mysteriös. Was hatte Matthew, der als Banker in Genf arbeitete, in London zu tun? Wer war die junge Frau, die als einzige mit ihm in der Maschine saß? Und warum sagt Annabel niemand die Wahrheit?

Paris: Mitten in der Nacht erhält die Journalistin Marina den Anruf eines Kollegen, der sie bittet, geheime Informationen über eine Schweizer Bank zu beschaffen. Am Morgen nach dem Telefonat ist er tot. Marinas Recherchen führen zu den mächtigsten Männern der Welt und zu einem Flugzeugabsturz in den Alpen...


Meinung

Wie schon oben erwähnt geht es in Das Kartenhaus viel um Banken, Politik und Macht. Ich war daher eher skeptisch was das Buch angeht, aber gleichzeitig war ich auch super gespannt, da der Klappentext sehr interessant klang. Lasst euch schon mal sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde.

21. Juli 2019

Stranger Things - Finsternis von Adam Christopher

Ich glaube so oft wie ich schon erwähnt habe, dass ich Stranger Things liebe, kommt es euch bestimmt schon aus den Ohren raus. Aber nach der letzten Staffel brauchte ich unbedingt Nachschub und besonders nach diesem Ende brauchte ich Hopper für meine Seele. Ich möchte mich ganz herzlich beim Penguin Verlag bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zugeschickt haben.

Außerdem möchte ich mich bei Svenja von Tophinvelaris bedanken, mit der ich das Buch als Buddy-Read gelesen habe. Es hat wirklich Spaß gemacht sich immer wieder auszutauschen und ich möchte unbedingt mehr mit anderen und euch gemeinsam lesen.


Informationen

Autor: Adam Christopher
Verlag: Penguin Verlag
Genre: Mystery/Thriller
Seiten: 528 Seiten
Erscheinungsdatum: 18 Juni 2019
Preis: 15.00 Euro
ISBN: 978-3-328-10491-9

Meinung

In diesem Buch erfahren wir mehr über Hoppers Vergangenheit in New York. Dort steht er mit seiner Partnerin Rosario Delgado vor einem Mordfall - oder besser gesagt einer Mordserie. Doch gerade als sie dem Täter immer mehr auf die Schliche kommen passieren komische Sachen.

Aber wir erfahren nicht nur viel über seine Vergangenheit. Die Geschichte wird nämlich von Hopper selbst erzählt, den dieser erzählt sie Eleven und so bekommen wir auch noch kleine Einblicke in das gemeinsame Leben der beiden.
Ich fand es sehr toll, dass wir auch Einblicke in ihr Leben bekommen. Hopper und Eleven sind auch einfach meine liebsten Charaktere in der Serie.

17. Juli 2019

Die Sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbras von Robin Sloan

Dieses Buch lag richtig lange auf meinem Sub und ich bin froh es nun doch endlich gelesen zu haben. Nicht nur das Cover ist wunderschön auch die Geschichte ist einfach großartig gewesen und wieso erfahrt ihr hier in meiner Rezension.


Informationen

Autor: Robin Sloan
Verlag: Heyne
Genre: Roman
Seiten: 432 Seiten
Preis: 9.99 Euro
ISBN: 978-3453418455

Inhalt

Clay Jannon ist eigentlich Webdesigner, doch die Rezession hat ihn seinen Job gekostet. So führt ihn eine Stellenanzeige in die durchgehend geöffnete Buchhandlung von Mr. Penumbra. Clay merkt bald, dass dies keine gewöhnliche Buchhandlung ist und hier irgendetwas nicht stimmt. Nach und nach findet Clay heraus, dass Mr. Penumbra und seine Kunden einem uralten Geheimnis auf der Spur sind. Zusammen mit zwei Freunden macht er sich daran, dieses Geheimnis zu lüften.

Meinung

Fangen wir doch direkt mal mit Clay unserem Protogonisten an. Ich musste erstmal mit ihm warm werden, da ich nicht wirklich eine Beziehung zu ihm aufbauen konnte. Er ist auf der Suche nach einem neuen Job und fängt dann in der Buchhandlung von Mr. Penumbra an.
Die Buchhandlung ist etwas besonderes, da sie ziemlich in die Höhe geht und die Regale oben nur mit Leitern zu erreichen ist. Clay war am Anfang eher auf seinen Job hinter dem Verkaufstisch fokussiert. Ich hätte schon längst die Buchhandlung erkundet und in den Büchern gestöbert.


12. Juli 2019

Intimidating TBR Book Tag

Ich habe heute mal wieder einen Tag für euch, den ich im Internet gefunden habe (wo auch sonst...). Im Intimidating TBR Book Tag geht es vor allem um den SuB/TBR (Stapel ungelesener Bücher/ to-be-read) und die Fragen fand ich echt super. Mein Sub liegt zurzeit bei 45 und auch wenn er nicht so groß wie bei anderen ist, ist er für mich schon ziemlich hoch.

1. Welches Buch hast du nie beendet?

Ich breche gar nicht gerne Bücher ab, da ich immer hoffe die letzten Seiten können noch etwas raus hauen. Aber bei Nijura von Jenny - Mai Nuyen konnte ich einfach nicht weiter lesen. Ich bin nicht mit dem Schreibstil der Autorin klar gekommen und wollte mich dann auch nicht durch das Buch "quälen".

2. Welches Buch musst du noch lesen, aber hattest nie die Zeit dafür?

Der Schwarm von Frank Schätzing habe ich mir mal auf einem Flohmarkt gekauft aber habe es nie zur Hand genommen. Kurz gesagt geht es darum, dass die Natur sich an den Menschen rächt und es klingt einfach richtig interessant. jedoch hat es echt viele Seiten und eine richtig kleine Schrift. Aber ich möchte es unbedingt noch irgendwann lesen.

3. Welches Buch musst du noch lesen, weil es eine Fortsetzung ist?

Elias & Laia war ein Highlight im letzten Jahr und ich habe dieses Buch unglaublich geliebt...aber ich habe nie zur Fortsetzung gegriffen, die ich sogar zu Hause hatte. Ich glaube ich habe einfach nur Angst, dass Band 2 dem 1. Band nicht gerecht wird.

7. Juli 2019

Lesemonat Juli 2019

Mein Juni war richtig erfolgreich, da ich insgesamt 11 Bücher gelesen habe. Das waren Seiten und ungefähr Seiten pro Tag. Zum Ende stelle ich mein Highlight und Flop vor. Aber legen wir einfach los...



1. Love to Share - Liebe ist die Halbe Miete von Beth O´Leary

 
Als Erstes habe ich in diesem Monat ein Wohlfühlbuch gelesen. Love to Share war richtig schön und ich mochte überhaupt die ganze Idee, da man so etwas noch nicht gelesen hat. Tiffy ist sehr liebenswürdig und vor allem mochte ich ihre Entwicklung im Buch ,aber auch Leon ist mir ans Herz gewachsen. Mehr dazu findet ihr in meiner Rezension und ich möchte dem Diana Verlag für dieses Rezensionsexemplar danken. Von mir gab es 5 Sterne
 
2. Wer sich umdreht oder lacht von Mel Wallis de Vries
 
 
Kommen wir hier zu einem Thriller, den ich gar nicht gut fand. Wer sich umdreht oder lacht ist denke ich eher für jüngere ausgerichtet...also mein Alter aber ich fand die Protagonistin einfach nur nervig und das Ende war zwar überraschend aber hatte einige Logikfehler. Von mir gibt es leider nur 2 Sterne.

2. Juli 2019

Die Magischen 6 - Madame Esmeraldas Gehemnis von Neil Patrick Harris

Nachdem mir Band 1 sehr gut gefallen hat, musste ich mir unbedingt den zweiten Teil holen. Dafür danke ich ganz groß dem Egmont Schneiderbuch Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zugeschickt hat. Aber kommen wir mal zum wichtigsten und zwar zum Buch.

Ich schiebe hier mal noch eine kurze Spoiler Warnung ein, da es sich um den zweiten Band handelt und die Geschichte hier natürlich weitergeht.


Informationen

Autor: Neil Patrick Harris
Illustratoren: Lissy Marlin und Kyle Hilton
Genre: Kinderbuch
Verlag: Egmont Schneiderbuch Verlag
Seiten: 352 Seiten
Preis: 14.00 Euro
ISBN: 9783505142369

Meinung

Das Buch beginnt wieder mit einer direkten Wendung an die Leser und auch ab und zu im Buch springt die Erzählweise. Ich finde es ist eine tolle Abwechslung und bringt richtig Schwung in das Buch. Allgemein möchte ich hier nochmal die ganzen Gestaltungsmittel hervorrufen. In der Rezension zum ersten Teil ist meine liebe zu den Illustrationen nicht wirklich deutlich geworden. Ich finde sie einfach so hübsch und auch die Zaubertricks, die man im Buch findet sind total toll.

Am dunkelsten Tag von Nora Roberts

Ich habe immer gedacht Nora Roberts Bücher wären mir zu kitschig, da die Klappentexte und meist bunten, fröhlichen Cover darauf hindeuten. N...