29. Oktober 2019

Lesemonat September 2019

Mal wieder kommt mein Lesemonat etwas sehr spät, aber besser als nie.
Ich habe im September 8 Bücher gelesen und somit insgesamt 3.138 Seiten im Monat (104 Seiten pro Tag).  Eigentlich habe ich gedacht, dass ich viel weniger lese, da Schule wieder angefangen hat. Deshalb bin ich schon etwas stolz auf mich, aber jetzt mal genug geredet...kommen wir zu den Büchern.


1. Rapunzel - Neu verföhnt von walt Disney Companey

Als erstes habe ich ein Buch gelesen, welches einfach nur die Geschichte vom Disneyfilm Rapunzel erzählt. Nebenbei ist es noch wunderschön illustriert und Rapunzel - Neu verföhnt ist einfach mein Lieblingsfilm überhaupt. Von mir hat es 5 Sterne bekommen.

2. Die Krone der Dunkelheit von Laura Kneidl


Die Krone der Dunkelheit ist definitiv ein Jahreshighlight von mir. Die Welt, die Charaktere, die Magie...einfach alles hat gestimmt. Ich mochte die ganze Frauenpower besonders und das World Building war genial. Falls ihr all dies in einer ausführlicheren Weise haben wollt, könnt ihr gerne in meiner Rezension vorbei schauen.

3. Unter der Sonne von Daniel Kehlmann

Vielleicht kennen einige Daniel Kehlmann von seinem Buch "Die Vermessung der Welt". Wir haben diese Kurzgeschichtensammlung in der Schule gelesen und uns mit einigen Geschichten intensiv befasst. Ich fand einige Geschichten gut aber andere waren einfach nur langweilig. Von mir gab es 3 Sterne und in der Lesejury (Vicisbookblog) findet ihr auch eine Kurzrezension zum Buch.

4. Shining von Stephen King

Ich glaube man kann Shining schon als Klassiker im Genre Horror bezeichnen und endlich habe ich es auch mal gelesen bzw. gehört. Bei Spotify habe ich das Hörbuch dazu entdeckt und die Hälfte des Buches gehört und beides war wirklich genial. Bisher habe ich je eher neuere Kings gelesen, aber mit Joyland gehört Shining jetzt zu meinen liebsten Büchern von ihm.

5. Die Arena - Grausame Spiele von Hayley Barker

Die Arena ist ein Buch für Fans von Tribute von Panem und Divergent. Zu ersterem zähle ich mich dazu und ich kann schon mal bestätigen, dass das stimmt. Hayley Barker hat eine Dystopie erschaffen, die auf viele Gesellschaftskritische Punkte eingeht und anspricht. Mich hat nur ein Punkt im Buch gestört und dass war die Liebesgeschichte. Von mir gab es 4 Sterne und falls ihr meine gesamte Meinung wissen wollt, schaut gerne in meiner Rezension vorbei. Danke an den Rowohlt Verlag für das Rezensionsexemplar.

6. Sadie von Courtney Summers

Dieses Buch hat mich einfach nur komplett überwältigt. Ich war von der Gestaltung begeistert und die Idee, dass die Geschichte durch einen Podcast erzählt wird, hat mich begeistert. Sadies Geschichte war traurig, spannend und absolut fesselnd. Von mir gab es 5 Sterne.

7. OMG, diese Aisling von Sarah Breer und Emer McLysaght

Auf dieses Buch bin ich durch die zahlreichen Bloggerboxen aufmerksam geworden und dann hatte ich auch eine zu Hause, da Novembertraeumerin eine Box doppelt hatte. Neben dem tollem Buch waren auch Tee und Kekse dabei...beides sehr lecker, aber kommen wir mal zum Buch. Mir hat es sehr gut gefallen, weil wir hier mal eine realistische Ansicht vom Leben haben. Außerdem mochte ich sehr den Irischen Aspekt und nun ist es ein definitives Reiseziel von mir. OMG, die Aisling hat von mir 5 Sterne bekommen.

8. Das Institut von Stephen King


Im Herbst gehört Stephen King einfach dazu und dank dem Heyne Verlag hatte ich auch die Möglichkeit das Buch direkt zu lesen, da es ein Rezensionsexemplar ist. Mir hat dieser Riese von Buch sehr gefallen und wie man es von King kennt, sind seine Charaktere ganz große Klasse. Auch an Spannung und Grausamkeit fehlt es dem Buch an nichts. Von mir gab es 5 Sterne und in meiner Rezension erfahrt ihr noch mehr tolle Gründe um nach dem Buch zu greifen.


Mein Flop in diesem Buch war die Kurzgeschichtensammlung, aber an dieses Buch hatte ich auch keine hohen Erwartungen.
Mein Highlight war definitiv Die Krone der Dunkelheit und mein zweites Highlight ist Sadie von Courtney Summers.

Bis bald ihr Lieben
Eure Vici

Hiermit kennzeichne ich diesen Post als Werbung, da es Rezensionsexemplare sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Am dunkelsten Tag von Nora Roberts

Ich habe immer gedacht Nora Roberts Bücher wären mir zu kitschig, da die Klappentexte und meist bunten, fröhlichen Cover darauf hindeuten. N...