22. März 2019

Rayne - Die Macht der Schatten von Rachel Crane

Ich liebe Fantasy Romane, besonders auch Highfantasy und ob mir dieses Buch gefallen hat, könnt ihr in meiner Rezension nachlesen. Mir wurde der Roman vom Bloggerportal und vom Cbt Verlag zur Verfügung gestellt.



Informationen

Autorin: Rachel Crane
Verlag: Cbt Verlag (Randome House)
Genre: Jugendfantasy, Highfantasy
Seiten: 541 Seiten
Preis: 13.00 Euro
ISBN: 9783570311578

Inhalt

Als Tochter des Königs kennt Rayne keine Sorgen. Doch dann fällt ihre Mutter nach einem Angriff in einen todesähnlichen Schlaf und nicht einmal Raynes Magie kann ihr helfen. Schnell muss Rayne erkennen, dass die Angreifer nun hinter ihr her sind - dunkle Kreaturen, die vor nichts zurückschrecken, um an ihr Ziel zu gelangen. Nur mithilfe von Skandar, dem in Ungnade gefallenen Bruder ihres Verlobten, gelingt ihr die Flucht. Als klar wird, dass der Gegner weit mächtiger ist, als Rayne für möglich gehalten hätte, muss sie sich entscheiden: Setzt sie das Königreich und das Leben ihrer Mutter aufs Spiel oder vertraut sie einem Mörder und nimmt an Skandars Seite den Kampf gegen die Schatten auf?

Meinung

Wie oben erwähnt gehört das Fantasy Genre zu meinen liebsten und ich habe mich auf dieses Buch sehr gefreut.


Anfangs bin ich nicht wirklich mit der Welt warm geworden und dann habe ich nach einiger Nachforschung festgestellt, dass es einen Vorgängerband gibt. In diesem geht es um die Eltern der Hauptprotagonistin aber man kann die Bände auch unabhängig voneinander lesen. Nach einigen Kapiteln bin ich dann nämlich auch reingekommen. Jedoch kann ich nur empfehlen den ersten auch zu lesen, dass werde ich nämlich auch bald in Angriff nehmen.
Die Magie wurde in diesem Buch sehr schön beschrieben. das magische hat mir sehr gefallen und Rayne wird im laufe des Buchs immer selbstbewusster was ihre Magie angeht.

Auch so mochte ich Rayne sehr, sie war mutig, tapfer und hat für andere gekämpft. Witzig fand ich die Stelle an der sie Skandar eine verpasst und dann flieht. Die beiden hatten eine tolle Dynamik und ich liebe die beiden zusammen. Man erfährt auch viel aus Skandars Sicht und auch seine Passagen fand ich wirklich interessant.

Auch andere Nebencharaktere wie Raynes Bruder und ihren Verlobten fand ich interessant und vielseitig. Am meisten mochte ich Bär, dieser hatte immer etwas von einem liebevollem Großvater.

Der Schreibstil war flüssig und man konnte es in einem Rutsch lesen. Manche Erklärungen der Magie musste ich zweimal lesen aber sie waren dennoch interessant.

Besonders der Aspekt mit den Schatten hat mir gefallen. Es war interessant wie sie ticken und auch wer sie anführt. Nur leider fand ich die letztendliche Lösung etwas flach und zu unüberlegt.

Fazit

Rayne - Die Macht der Schatten bekommt von mir 4 Sterne, da es mir größtenteils gefallen hat. Es gab aber doch einige Sachen, die mich gestört haben.

Hiermit kennzeichne ich diesen Post als Werbung.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Am dunkelsten Tag von Nora Roberts

Ich habe immer gedacht Nora Roberts Bücher wären mir zu kitschig, da die Klappentexte und meist bunten, fröhlichen Cover darauf hindeuten. N...