11. Oktober 2018

Rezension - Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Heute stelle ich euch ein Kinderbuch vor, dass perfekt zur Halloween- und Herbstzeit passt. Außerdem wurde es sogar verfilmt und läuft derzeit im Kino. Ich habe es als Rezensionsexemplar vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt bekommen und dafür möchte ich mich herzlichst bedanken. 
 

Informationen zum Buch

Autor: John Bellairs
Verlag: Heyne fliegt
Genre: Kinderbuch
Seiten: 224 Seiten
Preis: 9.99 Euro
Erstveröffentlichung: 10. September 2018
ISBN: 978-3-453-27193-7 

Inhalt

Nachdem die Eltern des 10- jährigen Lewis bei einem Autounfall ums leben kommen, zieht er zu seinem Onkel Jonathan. Dieser besitzt nicht nur ein geheimnisvolles Haus mit vielen Zimmern und Geheimgängen, nein er ist sogar ein Zauberer. Genauso wie der vorherige Besitzer des Hauses, nur dieser war böse und hat in seinem Haus eine geheimnisvolle Uhr versteckt, die die ganze Welt zerstören könnte. Zusammen mit Jonathan und der Nachbarin Mrs. Zimmerman muss Lewis versuchen diesen Zauber aufzuhalten. 

Meinung

Man wird direkt ins Geschehen geworfen, was für meinen Geschmack zu schnell ging. Lewis wird direkt von seinem Onkel abgeholt und man erfährt nicht wirklich viel über seine Vergangenheit, nur das seine Eltern gestorben sind.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und man kommt schnell durch die Geschichte durch.

Die Stimmung im Buch war durchweg etwas düster, was mir sehr gefallen hat. Es war echt spannend dieses magische Haus zu entdecken und mit Lewis auf Erkundungstour zu gehen.
An manchen Stellen wurde es echt schaurig aber dennoch konnte mich die Geschichte nicht tief genug packen. Oft waren Szenen für mich eher abgehackt und nicht detailliert genug.

Sehr gut allerdings fand ich die Charaktere von Jonathan und Mrs. Zimmerman. Sie waren auf ihre Art durchgeknallt aber so unnormal liebenswert, freundlich und wohlwollend. Ich hätte gerne mit ihnen Poker gespielt und dabei ein paar Kekse von Mrs. Zimmerman gegessen.
Die Unterhaltungen der beiden waren ab und zu echt lustig. So kam auch etwas Humor in das Buch.
 

Fazit

Für jüngere Leser ist dieses Buch echt grandios und ich werde es gerne weiterempfehlen.
Für mich hat es trotzdem ein paar Mängel aufgewiesen und so bekommt es 4 Sterne von mir.

Hiermit kennzeichne ich diesen Post als Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Am dunkelsten Tag von Nora Roberts

Ich habe immer gedacht Nora Roberts Bücher wären mir zu kitschig, da die Klappentexte und meist bunten, fröhlichen Cover darauf hindeuten. N...